Vorsicht vor Phishing-Emails!

Bereits mehrmals hat die Computer und Service GmbH Leverkusen vor den Gefahren von Computerviren gewarnt. Es sei aber daran erinnert, dass es nicht zwingend nur Viren sein müssen, die den Verbraucher schädigen können. Gerade im Bereich Emails ist Vorsicht geboten.

In letzter Zeit häufen sich sogenannte Phishing Emails. Darunter versteht man Emails, die aussehen, als seien sie von einer offiziellen Stelle , wie etwa einer Bank oder einer Versicherung versandt worden. Tatsächlich handelt es sich aber um die Werke krimineller Dritter, die auf diesem Weg versuchen an persönliche Daten zu gelangen – Passwörter, Kreditkarteninformation, Bankdaten. Zu diesem Zweck wird etwa dem PC Nutzer Glauben gemacht, er müsse auf einer externen Seite seine Bankdaten eingeben. Tut man dies jedoch, so gibt man seine vertraulichen Informationen an Kriminelle!

Eine weniger schädliche als vielmehr nervige Variante ist die Aufforderung, man möge seine Addresse abgleichen. Dabei ist der Phisher tatsächlich nur auf die Addresse aus, denn die ist heutzutage richtig Geld wert. Addresslisten werden ganz regulär gehandelt, beispielsweise an Unternehmen, die so Werbung versenden können.

Zum Glück sind die meisten dieser Phishing Emails leicht als solche zu erkennen. Charakteristisch ist eine unpersönliche Anrede, wie etwa „Sehr geehrter Herr Kunde..“ beziehungsweise häufig ein sehr schlechtes Deutsch, das per Computer aus dem Englischen übersetzt wurde .

Auf derartigen Dilettantismus sollte man sich aber nicht verlassen. Gerade beim sogenannten „Spear-Phishing“ können die versandten Emails täuschend echt aussehen. Bei dieser Phishing Variante verschafft sich der Kriminelle zuerst Zugang zu einer Addressliste einer vor Ort ansässigen Firma oder Institution, beispielsweise einer Universität. Dann erstellt er eine Email, die aussieht als sei sie von einer ortsansässigen Bank abgeschickt worden und verschickt sie an alle Leute in der Addressliste. Auf diese Weise ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass einige der Empfänger tatsächlich Kunden dieser Bank sind – und Emails ihrer ‚Hausbank‘ unverdächtig finden!

Wir von der Computer und Service GmbH Leverkusen mahnen daher zur Vorsicht im Emailverkehrt. Sollten Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich doch an einen unserer Experten.

Teilen Sie diesen Inhalt

Share to Google Plus
Sie können einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer Seite hinterlassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.