Microsoft patcht gefährliche Lücken im Internet Explorer und anderen Programmen

C&S Leverkusen hatte bereits vor einigen Tagen über eine Sicherheitslücke in Microsofts beliebtem Webbrowser Internet Explorer berichtet. Diese Lücke wird nun mit dem Patch MS13-038 geschlossen. Insgesamt bessert die Firma aus Seattle aber an über 30 Stellen nach, in praktisch allen noch verwendeten Windows-Versionen, von XP bis zum neuen Windows 8. Die Computer und Service GmbH Leverkusen rät erneut allen Windows-Usern, die noch XP verwenden auf eine neuere Version des Betriebssystems umzusteigen, da der Sicherheitssupport dafür bald auslaufen wird. Darüber hinaus wird angeraten, stets aktuelle Programmversionen zu verwenden und regelmäßig Updates zu installieren. Dies betrifft ausdrücklich nicht nur Programme aus Microsofts eigenen Softwareschmieden, sondern auch beliebte Programme, wie Adobe Reader.

Teilen Sie diesen Inhalt

Share to Google Plus
Sie können einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer Seite hinterlassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.